Teneriffa – Überwintern im Eigentum

Acapulco III, ein traumhafter Ort



Die Insel der unbegrenzten Möglichkeiten

Dank des einzigartigen Klimas kann man auf Teneriffa jeden Tag des Jahres tun, wonach einem der Sinn steht. Neben dem milden Klima bieten die unterschiedlichen Naturlandschaften der Insel immer wieder unvergessliche Erlebnisse. Die Insel ist ein Eldorado für sportliche Aktivitäten – auf oder am Wasser und an Land. Aber auch die Kunst- und Kulturfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten.                                        

  • Die Kanaren sind die Region Spaniens mit der längsten Küste (1.583 km).
  • Insgesamt 146 geschützte Naturräume (40 % der Oberfläche), darunter 4 Nationalparks, 5 Biosphärenreservate, 2 Weltnaturerbe und 3 marine Schutzgebiete finden sich auf den Inseln.
  • So gibt es hier 17.893 nachgewiesene Arten an Flora und Fauna. Zahlreiche Forscher aus Vergangenheit und Gegenwart betrachteten und betrachten die Kanarischen Inseln als ein ausgezeichnetes Naturlabor.
  • Und Teneriffa mit seinem über 3.000 m hohen Teide gilt als einer der besten Orte auf der Welt für die Beobachtung des Universums. Der Sternenhimmel zeigt sich hier oft besonders klar.

Finden Sie zahlreiche weitergehende Informationen und Tipps beim 'Stöbern' in den Menüunterpunkten.



Essen & Tinken

"Was nicht auf der Insel wächst, das schwimmt um sie herum!" Neben dem milden Klima ist die mögliche Vielfalt bei der natürlichen Ernährung ein weiterer Grund, warum die Insel so viele Fans hat. Aber sehen Sie selbst:







Festivitäten auf der Insel

An der Sprache der Canarios erkennt man, dass sie eben auch Wurzeln und viele Verbindungen nach Latein-Amerika haben.   

Das entsprechende Lebensgefühl mit den entsprechenden Rhythmen sind hier allgegenwärtig. Der „Carnival“ wird auf der Insel Ende Februar groß und sehr bunt gefeiert. Die vielen Samba-Bands dürfen dabei natürlich nicht fehlen! Dieses Video entstand anlässlich der großen Sonnenwendfeier am Playa El Jardin.